Mach dein eigenes Nietzsche Video

twitter wird geladen ...

Lupenreine Shakespeare-Zitate

William Shakespeare gilt heute als der größte britische Dramatiker aller Zeiten.… mehr

Hier pinterestet die Taschenmarie.
mehr...

  • 02.11.2012

    Das ideale Weihnachtsgeschenk für Zitate-Freunde… mehr

  • 28.09.2011

    Bei Taschenmarie wird’s persönlich… mehr

Merkliste: Sie haben 0 Zitate gespeichert
Nach Zitat suchen, in der Kategorie Vernunft und Verstand (in allen Kategorien suchen)

Zitate suchen

Es wurden 425 Zitate in der Kategorie Vernunft und Verstand gefunden.
Alle Zitate für Buch merken
  • Auswählen

    Jeder hat einmal wider den Verstand gehandelt. Abraham a Sancta Clara

    Quelle: Parömiakon

  • Auswählen

    Verstand summiert, Geist potenziert. Alois Essigmann

    Quelle: Gott, Mensch und Menschheit

  • Auswählen

    Glaubt nicht das Herz oft Tugend da zu finden, wo der Verstand nur Irrtum, Täuschung sieht? Aloys Blumauer

    Quelle: Glaubensbekenntnis eines nach Wahrheit Ringenden

  • Auswählen

    Dein Haus gleicht einem Buch, der Einband ist die Wand; ob schlicht von Pappe bloß, ob Samt und Goldschnittrand, nur dichte du hinein den Inhalt voll Verstand. Anastasius Grün

    Quelle: Sprüche

  • Auswählen

    Die Wahrheiten, die der Verstand entdeckt, bleiben unfruchtbar. Anatole France (Übersetzer: Friedrich von Oppeln-Bronikowski)

    Quelle: Nützliche und erbauliche Meinungen des Herrn Abbé Jérôme Coignard

  • Auswählen

    Durch das Gefühl ward die Saat des Guten in die Welt gestreut. Der Verstand besitzt solche Tugend nicht. Anatole France (Übersetzer: Friedrich von Oppeln-Bronikowski)

    Quelle: Nützliche und erbauliche Meinungen des Herrn Abbé Jérôme Coignard

  • Auswählen

    Wer den Menschen dienen will, der muss alle Vernunft als lästigen Ballast über Bord werfen und auf den Schwingen der Begeisterung emporfliegen. Anatole France (Übersetzer: Friedrich von Oppeln-Bronikowski)

    Quelle: Nützliche und erbauliche Meinungen des Herrn Abbé Jérôme Coignard

  • Auswählen

    Tadeln ist leicht; deshalb versuchen sich so viele darin. Mit Verstand loben ist schwer; darum tun es so wenige. Anselm Feuerbach

    Quelle: Vermächtnis

  • Auswählen

    Der Unverstand ist die unbesiegbarste Macht auf der Erde. Anselm Feuerbach

    Quelle: Vermächtnis

  • Auswählen

    Was brauchen die Menschen vor dem Untergange den Verstand? Untergehen kann man auch ohne Verstand. Anton Tschechow (Übersetzer: Alexander Eliasberg)

    Quelle: Die Hirtenflöte

Alle Zitate für Buch merken
Quellen anzeigen