Mach dein eigenes Nietzsche Video

twitter wird geladen ...

Lupenreine Shakespeare-Zitate

William Shakespeare gilt heute als der größte britische Dramatiker aller Zeiten.… mehr

Hier pinterestet die Taschenmarie.
mehr...

  • 02.11.2012

    Das ideale Weihnachtsgeschenk für Zitate-Freunde… mehr

  • 28.09.2011

    Bei Taschenmarie wird’s persönlich… mehr

Merkliste: Sie haben 0 Zitate gespeichert
Nach Zitat suchen, in der Kategorie Weihnachten (in allen Kategorien suchen)

Zitate suchen

Es wurden 160 Zitate in der Kategorie Weihnachten gefunden.
Alle Zitate für Buch merken
  • Auswählen

    Und die Magd, welche in emsiger Häuslichkeit den Stall reinigte, wo unser Herr geboren ward, tat ihm mehr zu Liebe, als Fürsten und Völker jetzt vermögen, die ihm Kirchen zum Himmel erheben.Achim von Arnim

    Quelle: Die Kronenwächter

  • Auswählen

    Morgenstern der finstern Nacht, der die Welt voll Freuden macht, Jesulein, komm herein, leucht in meines Herzens Schrein. Angelus Silesius

    Quelle: Heilige Seelenlust oder geistliche Hirtenlieder

  • Auswählen

    Wird Christus tausendmal zu Bethlehem geboren und nicht in dir, du bleibst noch ewiglich verloren. Angelus Silesius

    Quelle: Cherubinischer Wandersmann

  • Auswählen

    Ach, Pilger, kehr hier ein, der Stall zu Bethlehem ist besser als die Burg und Stadt Jerusalem. Du herbergest hier wohl, weil sich das ewige Kind mit seiner Jungfrau, Braut und Mutter hier befindet. Angelus Silesius

    Quelle: Cherubinischer Wandersmann

  • Auswählen

    Das Jahr geht um, der Faden rollt sich sausend ab. Annette von Droste-Hülshoff

    Quelle: Am letzten Tag des Jahres

  • Auswählen

    Die Engel im Himmel hört man sich küssen und die ganze Welt riecht nach Pfeffernüssen ... Arno Holz

    Quelle: Tagebuchblätter

  • Auswählen

    Und wieder nun lässt aus dem Dunkeln die Weihnacht ihre Sterne funkeln! Arno Holz

    Quelle: Tagebuchblätter

  • Auswählen

    So heimlich war es die letzten Wochen, die Häuser nach Mehl und Honig rochen, die Dächer lagen dick verschneit und fern, noch fern schien die schöne Zeit.Arno Holz

    Quelle: Tagebuchblätter

  • Auswählen

    Man reibt sich die Augen und glaubt es kaum ... Die Ketten schaukeln, die Lichter wehen, Herrgott, was gibt's da nicht alles zu sehen! Die kleinen Kügelchen und hier die niedlichen Krönchen aus Goldpapier!Arno Holz

    Quelle: Tagebuchblätter

  • Auswählen

    Über uns kommt es wie ein Traum, ist nicht die Welt heut ein einziger Baum, an dem Millionen Kerzen schaukeln?Arno Holz

    Quelle: Tagebuchblätter

Alle Zitate für Buch merken
Quellen anzeigen